Hochzeitseinladungen verschicken: Wann und wie?

Natürlich hat kaum jemand solche Erfahrung, wenn es um das Thema Heiraten geht wie die beiden Amerikaner Linda Essex (23-mal) und Glynn Wolfe, welcher 28-mal das „Ja-Wort“ gab. Die letzten Hochzeiten der beiden gehen zurück auf das Jahr 1996. Sie heirateten sich gegenseitig.

Hochzeitseinladungen verschicken

So ist eine Hochzeit für „Otto-Normal-Heirater“ doch ein besonderer Anlass, der gewürdigt werden will. So beginnt die Planung oftmals mit den Hochzeitseinladungen. Wann sollten die Einladungen verschickt werden und wie sollten diese Aussehen?

Wann ist der richtige Zeitpunkt die Hochzeitseinladungen zu verschicken?

Nicht nur für Ihre Gäste ist es von Vorteil, wenn die Hochzeitseinladungen rund 8-12 Wochen vor dem Anlass verschickt werden. Die Gäste haben Zeit sich auf die Hochzeit vorzubereiten. Aber auch Sie selbst helfen Ihrer eigenen Planung. Bitten Sie Ihre Gäste auf der Hochzeitseinladung um Rückmeldung, ob sie an der Feier teilnehmen oder nicht.

Telefon, SMS, E-Mail oder Hochzeitkarte?

In der heutigen Zeit reizt es den einen oder anderen sicherlich, den bequemen Weg zu gehen und eine Hochzeitseinladung per E-Mail oder SMS zu verschicken. Doch sollten Sie hier die Tradition wahren und doch auf eine Hochzeitskarte zurückgreifen. Eine SMS, ein Anruf oder eine E-Mail ist für einen solchen Anlass nicht angemessen und könnten unter Umständen sogar als „Witz“ aufgefasst werden.

Was für Hochzeitskarten sollte ich verwenden?

Karten für die Hochzeitseinladungen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen oder können auch selbst gebastelt werden. Wer es sehr persönlich mag, der wird zu Karton, Filz und Klebstoff greifen, um die Einladungskarten selbst zu erstellen.

Von billigen Karten aus dem Schreibwarenhandel wird abgeraten: Diese sind nicht nur billig, sie sehen auch so aus. Eine gute Alternative zum Basteln ist das Bestellen der Hochzeitseinladungen bei einer Online-Druckerei wie Dankeskarte.com, die sich auf Dankes- und Hochzeitskarten spezialisiert hat.

Hier können Sie die Karten individuell selbst designen, bevor sie in den Druck gehen. Zudem gibt es in einem solchen Handel auch passendes Zubehör wie Tischkarten, Kuverts, Banderolen oder auch die Dankeskarten für nach der Hochzeit.

Foto: Wedding Invitation © Copyright Maria Brown – freeimages.com